DE |
logo




   / Unternehmen / Firmengeschichte


07. September 1968 Das heutige Gebäude wird eingeweiht.

Firmengeschichte

Vom Anfang bis zum heutigen Tage

  • 01.07.1952 Die Firma wird von Fritz Hasselwander und Hugo Schächter gegründet um Lederbordüren zu fertigen.
  • 1954 Getragen vom industriellen Aufschwung dieser Zeit entwickelt sich die wirtschaftliche Lage gut, so das die Fertigung von Hinterkappen hinzukommt.
  • 1957 Umzug in die 400 qm großen Räume in Hauenstein. Doch durch die kontinuierliche Erschließung von Absatzmärkten in aller Welt werden auch diese Fabrikstätten rasch zu eng.
  • 1959 nach einem weitern Umzug umfasst das Produktionsprogramm neben Hinterkappen und Bordüren auch die Bereiche Rahmen und Flechtschäfte.
  • 1963 Zweigbetrieb in Waldrohrbach entsteht. Schon ein Jahr später muss eine weitere Halle hinzugemietet werden
  • 07. September 1968 Das heutige Gebäude wird eingeweiht. Alle Produktionsstätten werden wieder unter einem Dach vereinigt. Durch eine großzüge Planung ist es möglich, neuen Anforderungen entschlossen entgegenzutreten.
  • 1971 Durch die stärkere Verlagerung der Nachfrage bei Sommerschuhen von Leder auf Stoffe und Lederimitat wird Anfang der 70er Jahre Kapazität in der Bordürenabteilung freigesetzt. Diese füllt man, indem man sich mit der Fertigung modischer Damengürtel in ein neues Genre vorwagt.
  • Aus dem Vorlieferanten der Schuhindustrie wird gleichzeitig ein Zulieferer der Bekleidungsindustrie.
  • 1976 Installation einer Spritzanlage. Seither ist es möglich, Kunstmaterialien sowie Bodenleder und Gummi gemäß den Vorgaben des Kunden einzufärben.
  • 1976 verkauft der Mitinhaber Hugo Schächter seine Firmenanteile an den Mitgesellschafter Fritz Hasselwander. Die Firma firmiert danach als RABO, Fritz Hasselwander KG.
  • 1976 Die Tochter des Firmeninhabers Doris Hasselwander tritt in das Unternehmen ein.
  • 1980 Umwandlung zur RABO, Fritz Hasselwander GmbH
  • 1983 Die Eheleute Doris Hasselwander-Burger und Wolfgang Burger übernehmen als Mitgesellschafter und Geschäftsführer die Leitung der Firma. Durch neue Innovationen vergrößern Sie das bereits breit gefächerte Angebot der Firma.
  • 1995 Die Firma bekommt einen Internetauftritt.
  • Durch neue Partnerschaften und eine immer höhere Bedeutung von Lederprodukten gelingt es, die Firma Rabo als Zulieferfirma für Möbel- und Automobilindustrie zu etablieren.
  • 2011/12 Mit Blick auf die ökologische, ökonomische und soziale Verantwortung des Unternehmens wird ein Konzept der Nachhaltigkeit erstellt. Die Gebäudehülle wird optimiert und die gesamte Versorgungstechnik dem Forderungskatalog angepasst.
  • 2013 Ein Umweltmanagementsystem basierend auf EMAS wird eingeführt.
  • 2015 Marc Burger wird in 3. Generation zum Geschäftsführer ernannt
  • 2017 Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015
  • 01.01.2018 Firmenübernahme als Gesellschafter/Geschäftsführer durch Marc Burger
  • 05.2018 Übernahme des Geschäftszweigs Stanzunterlagen und Planhobelservice von Firma Ritter Stahlbau GmbH